VaperSky

Interessiert Ihr Euch auch für das Dampfen ? Sehr schön, dann haben wir ja schon mal etwas gemeinsam. :)

Ich möchte gerne die Geschichte wie ich zum Dampfen gekommen bin mit Euch teilen. 

Falls Euch mein kurzer Erfahrungsbericht zum Dampfen interessiert, könnt Ihr gerne einmal weiterlesen. Alle anderen können direkt in unserem Shop stöbern. 

 

Bei meinem Aufenthalt in einer Schmerzklinik vor ca. 3 Jahren, hatte ich das grosse Glück mit einer sympahtischen Frau namens Manu ins Gespräch zu kommen. Diese berichtete mir, dass sie 2014 auf dieE-Zigarette umgestiegenist und seither keine herkömmliche Zigarette mehr angefasst hat. Und das obwohl sie 25 Jahre starker Raucherinwar und am Tag bis zu 3 Schachteln weggequalmt hat.Ich war von ihrer Geschichte berührt, da ich mich in ihr wiedererkannt habe. Ich war nämlich auch zu dem Zeitpunkt seit 25 Jahren starker Raucher. Aber gleichzeitig war ich auchetwas skeptisch. Ich zweifelte, ob man es wirklich allein mit einer E-Zigarette schaffen kann das Rauchen ganz aufzugeben.Und ob diese nicht vielleicht sogar nicht noch schädlicher als die herkömmliche Zigarette ist? 

Daher begann ich zu recherchieren und fand heraus, dass es diverse Studien unabhängiger Institute gibt, die bereits bescheinigen, dass die E-Zigarette bis zu 95% weniger schädlich ist als der normale Tabakkonsum.

​Nach weiterer Rechereche habe ich erfahren, dass es Liquids mit verschiedenen Nikotinstärken sowie verschiedene Verdampferköpfe mit diversen Ohm-Werten usw. gibt. Für mich war das zu dem Zeitpunkt alles, das könnt ihr mir glauben, Bömische Dörfer :)

Weiterhin fand ich heraus, dass es zwei Arten zu Dampfen gibt: 
Es gibt also das "Traditionelle Dampfen" sprich MTL(Mund zur Lunge) was soviel bedeutet, dass man die E-Zigarette wie eine herkömmliche Zigarette verwendet. Hierfür benötigt man dann Verdampferköpfe mit hörerer Ohm-Zahl, um somit den Zugwiderstand zu erhöhen. Dann gibt es da noch das "Subohm Dampfen" sprich DL (Direkt zur Lunge) bei dem man sehr geringe Ohm-Werte hat und die E-Zigarette wie eine Shisha verwendet, also direkt auf Lunge. Dadurch kommt es dann auch zu diesen Mega Wolken, die so mancher da rausballert.

Nach einem Monat Testphase in meiner gewünschten Nikotinstärke,also seit August 2016 bin ich komplett aufs Dampfen umgestiegenund habe seitdem keine Zigarette mehr geraucht.

Ich persönlich kann nur jedem einen Umstieg empfehlen! Selbst 3 Arbeitskollegen von mir sind jetzt ebenfalls komplett auf die E-Zigarette umgestiegen und sind sehr begeistert!! 

Wer sich zu dem Thema etwas genauer informieren möchte,verweise ich nochmal auf den Youtubekanal von Philgood. Er gilt als Pioneer in der E-Zigaretten Branche und war einer der ersten Umsteiger. Er hat sich in der Zeit ernormes Fachwissen angeeignet und weiß daher echt bestens über alle Bereiche Bescheid.

Oder Ihr geht zu einem Offliner eures Vertrauens. 

Selbstverständlich könnt ihr auch mich anrufen. Gerne auch via Skype. 

Mit besten Dampfgrüssen

Euer Onlineshop VaperSky E-Zigaretten und Zubehör

Mit freundlichen Grüßen

Ute Müller 

Geschäftsinhaberin 

Ich möchte Euch auch gerne ein paar Erfahrungen im Umgang mit der E-Zigaretteweitergeben. 

Faqs: Was mache ich bei Hustenreiz ?

 

Am Anfang musste ich recht oft husten, denn in den Liquids (die zu verschiedenen Teilen aus Wasser, Propylenglykol und Vegetable Glycerin) bestehen, fehlt der Hustenunterdrücker der im Tabak vorhanden ist. Daher ist es wichtig ausreichend zu trinken!!

Allerdings merkte ich gleich, dass esbesser schmeckt, denn in den Liquids werden Lebensmittelaromen verwendet. Von diesen gibt es eine Vielfalt an Auswahl. Somitstinken diese nicht wie eine herkömmliche Zigarette.